Gepostet: 07.07.2021

Albertos Aufsperrdienst

Schlüsseldienst-Ärger: Keine Lizenz zum Aufsperren!

Wir können es nicht oft genug erwähnen: Wer in einer Notsituation gut vorbereitet ist, kann sich unnötig hohe Kosten ersparen! Vor allem wenn es um Schlüsseldienste geht. Eine Niederösterreicherin machte leider den Fehler und verließ sich auf das erstbeste Suchergebnis im Internet und musste dafür teuer bezahlen. So ergangen ist es Sabine W., die in Niederösterreich wohnt. „Leider hat sich der Schlüssel im Schloss so verdreht, dass ich nicht mit dem Ersatzschlüssel aufsperren konnte“, erinnert sie sich. Am Handy hat sie nach einem Schlüsseldienst gesucht und den erstbesten angerufen. „Angeblich sollte er 20 Minuten brauchen, weil er in der Nähe war. So stand es auf der Homepage. Insgesamt habe ich dann aber drei Stunden gewartet.“ Bei ihren Anrufen war man nie um eine Ausrede verlegen. Sogar eine Reifenpanne wurde für die lange Anfahrtszeit vorgeschoben. „Als der Techniker endlich da war, brauchte er nicht einmal fünf Minuten, um die Tür zu öffnen. Dafür wollte er 500 Euro von mir. In meiner Panik habe ich das bezahlt, weil ich nach dem langen Warten einfach nur in meine Wohnung wollte“, schildert Frau W. weiter. Erst im Nachhinein sei ihr klar geworden, dass bei der Rechnung etwas nicht stimmen könne. Mit Alberto's Schlüsseldienst passiert Ihnen so etwas bestimmt nicht...
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.